Hierreth Verlag
 
  Home
  Autoren
  Bücher
  Kunst
  Film - Interview mit der Autorin Angelika Pauly
  PRESSE
  => Rezensionen
  => Lesermeinungen
  => Westdeutsche Zeitung - Wolfgang Voosen
  => Sommerscheiben
  => Westdeutsche Zeitung
  => Westdeutsche Zeitung 2
  => Die Brücke
  => Tips
  => Begegnung
  => Stadtmagazin Enns Nr. 143
  => Mostviertlmagazin 241 vom 20. Januar
  => Ursula Strätling
  => Münstersche Zeitung
  => WZ vom 10.07.2010 Angelika Pauly
  => Radiovorstellung Michael Pick mit "Sommerscheiben"
  => Rundschau 28.07.2010, Angelika Pauly
  => Angelika Pauly WZ 11. August 2010
  => Wuppertaler Rundschau 1. September 2010
  => die ViertelStunde
  => WZ Angelika Pauly
  => Gedichtekarrusell
  => Begegnung Nr.146
  => experimenta November 2010
  Lesungen
  Allgemeine Geschäftsbedingungen
  Datenschutzerklärung
  Impressum
Lesermeinungen
"

"Es geht ein leiser Traum durch meinen Sinn..."

Dieses Buch kann einem zum täglichen Begleiter werden. Ganz gleich, ob man im Moment von einer tiefen Liebe erfüllt ist, ob man trauert, ob man von Ängsten geplagt oder von einer albernen und fröhlichen Stimmung ergriffen wird – für all die Gefühlsregungen sind in dieser Lektüre passende Worte und Emotionen zu finden.
Wenn man den Gedichtband am Stück liest, erlebt man ein Wechselbad der Gefühle: man ist gerührt oder bekommt Gänsehaut bei der facettenreichen Beschreibung der Gemütszustände, die jeder kennt, aber nicht immer in Worte fassen kann und im nächsten Augenblick muss man wieder schmunzeln, weil der rauchende Maulwurf schon eine kuriose Vorstellung ist.
 
Sobald man sich darauf eingelassen hat, kann man von diesem Buch nicht mehr loslassen. 

A. Batt, Dipl.-Soz.Päd., Berlin
 
 
 

Träume, Sehnsucht, Liebe, aber auch Angst, dass sind die Inhalte dieser Sammlung an Gedichten  der Autorin Angelika Pauly.
Leichte, sanfte, durchaus aber auch nachdenkliche Lesekost für einen Nachmittag bietet dieser kleine Band. In dichten, stimmungsvollen Wortbildern gewährt die Autorin einen Blick in ihre Welt. Durch die direkte Wortwahl, die ansprechenden Reime und Verse, wird es  leicht gemacht, sich in eben diese zu begeben. Auch um sich darin durchaus wider zu finden. Bei all diesem Besinnlichen, Nachdenklichen kommt aber auch die Heiterkeit nicht zu kurz.Einen Funken Hoffnung gibt es alle Mal und gegen die Schwere des Lebens hat noch immer eine Prise Humor geholfen, wie dieses Büchlein auf das Schönste zu zeigen vermag.

A. Schwab, Künstlerin, Nürnberg

 
 
   
Werbung  
  "  
 
 

 
115545 Besucher (319666 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=